Tuningkit Technologies




Tuningkit Technologies
Tuningkit Technologies

Chiptuning ist ein Wort, mit dem Menschen, fern vom Motorsport, nichts anzufangen wissen. Für Tüftler, Techniker und Tuner gehört es zu den gängigen Praktiken. Was Chiptuning ist und wie es funktioniert, wissen die Mitarbeiter von Tuningkit Technologies. Das Spezialgebiet dieses jungen Unternehmens besteht in der Modifikation von Kfz-Elektro-Komponenten.

Was ist Chiptuning und wie funktioniert es?

Ein neuer Wagen mit elektronischer Motor-Steuerung hat vom Werk aus festgelegte Parameter. Diese erlauben, den Motor bis zu einem bestimmten Grad zu nutzen, um Überlastung zu verhindern. Parameter sind beispielsweise der Ladedruck oder die Kraftstoffmenge, die in den Brennraum spritzt. Auf einem Chip ist elektronisch festgelegt, wie stark der Motor zu beanspruchen ist.

Chiptuning beschreibt ein Verfahren, das die Daten auf dem Chip verändert. Es manipuliert die Parameter und erlaubt eine stärkere Beanspruchung. Der Fahrer reizt den Motor bis zu seinen mechanischen und thermischen Grenzen aus.

Vorteile und mögliche Nebenwirkungen

Das Tunen des Chips erfordert keinen Eingriff in den Motor, alles erfolgt digital. Jeder Serienmotor, der über eine elektronische Motor-Steuerung verfügt, eignet sich. Das ist bei modernen Autos Standard.

Tuningkit Technologies bietet eine Reihe an Chip-Modellen an. Sie versprechen bis zu 30 Prozent mehr Leistung, 25 Prozent mehr Drehmoment und Senkung des Kraftstoff-Verbrauchs um 16 Prozent. Die Chips sind mit modernster Software ausgestattet. Die Komponenten kommen von TÜV-geprüften Herstellern. In verschiedenen Stufen ist der Effekt regelbar und das System arbeitet eigenständig und intelligent.

Die Montage erfolgt im Motorraum ohne spezielles Werkzeug. Der Kaufpreis beinhaltet ein wasserfestes Gehäuse, was den Chip auch für landwirtschaftliche Fahrzeuge interessant macht. Beim Anstecken überschreibt das Chiptuning-Modul die Parameter des Herstellers nicht, es arbeitet autonom. Bei Bedarf rüstet der Halter sein getuntes Fahrzeug spurlos auf die Werkseinstellungen zurück.

Zu den Nachteilen des unseriösen Chiptunings gehören:

  • die Verkürzung der Lebensdauer,
  • höherer Verschleiß,
  • und erhöhte Abgaswerte.

Letzteres tritt beim ECO-Tuning auf, einer Technik, die auf besonders niedrigen Verbrauch abzielt und höhere Schadstoff-Emissionen in Kauf nimmt. Da den Käufern von Tuningchips meist ein fundiertes Fachwissen fehlt, eignet sich Chiptuning zum Missbrauch. Das Suggerieren falscher Werte ohne die Möglichkeit der Nachprüfung führt zu genannten Nachteilen.

Tuningkit Technologies produziert nach höchsten Qualitäts-Standards. Viele Nutzer sprechen von positiven Erfahrungen mit dem Tuningkit. Leicht zu montieren, benutzerfreundlich und hochqualitativ ist es ein Musterbeispiel für Technik dieser Branche.