Heiß begehrt: Tickets für den Eurovision Song Contest 2015




Heiß begehrt: Tickets für den Eurovision Song Contest 2015
Heiß begehrt: Tickets für den Eurovision Song Contest 2015

Der Eurovision Song Contest findet im Mai 2015 zum 60. Mal statt. Dieses Jahr treffen die über 40 Künstler aus ganz Europa in der Wiener Stadthalle aufeinander. Österreichs Hauptstadt ist nach 1967 zum zweiten Mal Austragungsort des Wettbewerbs.

Neun Shows erwarten die Zuschauer

Am 18. Mai startet der Eurovision Song Contest unter dem Slogan Building Bridges. Die insgesamt neun Publikum-Shows teilen sich auf zwei Semifinale und das Finale auf. Jeweils gibt es eine Jury-Show, eine Family-Show und eine Live-TV-Show.

In den Jury-Shows, die einen Tag vor den Live-Shows stattfinden, geben die Jurys aller Teilnehmerländer ihre Punkte ab. Die Aufzeichnungen dieser Shows kommen zum Einsatz, wenn es live zu Sendeausfällen kommt.

Die Family-Shows am Nachmittag eignen sich gut für Familien mit Kindern, die nicht bis in die Nacht hinein wach bleiben wollen. Sie dienen als eine Art Generalprobe für die Live-TV-Shows am Abend danach.

Die Live-TV-Shows erreichen bis zu 200 Millionen Zuschauer weltweit. In den beiden Semifinalen kämpfen jeweils 16 beziehungsweise 17 Nationen um den Einzug ins Finale. Die zehn Bestplatzierten aus den Shows erwartet das große Finale am Abend des 23. Mai.

Durch die Shows führen in diesem Jahr Alice Tumler, Arabella Kiesbauer und Mirjam Weichselbraun. Der österreichische Travestiekünstler und Vorjahressieger „Conchita Wurst“ (Thomas Neuwirth) moderiert den Greenroom. Der ORF wird vom 18. bis 23. Mai jeden Abend um 20.15 Uhr in der Show ESC Live Einblicke hinter die Kulissen des Songcontests ermöglichen. Am Wiener Rathausplatz entsteht eine Fanmeile mit Public Viewing, Livemusik und Familienprogramm.

Die Tickets sind heiß begehrt

Nach den Verkaufswellen von Mitte Dezember und Ende Januar ist die letzte Ticketrunde in vollem Gange. Für die sechs Semifinale-Shows gibt es Steh- und Sitzplätze in fünf Kategorien. Für das Finale sind noch Stehplätze verfügbar.

Das Interesse an Karten insbesondere für die Live-TV-Shows ist groß. In den nächsten Wochen wird es dennoch Restkarten geben. Für Verlosungen und Gewinnspiele reservierte Karten gehen oft zurück an die Verkaufsstellen.

Einige der so heiß begehrten Tickets für den Eurovision Song Contest in Wien bieten Internet-Plattformen wie Ticketbis zum Verkauf an. Auf genanntem Internetauftritt verkaufen Privatpersonen ihre Eintrittskarten für verschiedene Events aus Musik, Kultur und Sport. Die Plattform bietet einen Service zur Ticketvermittlung an. Wer sich im letzten Moment noch Karten für den Eurovision Song Contest sichern will, zahlt etwas mehr.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*