Der perfekte Kaffee




Der perfekte Kaffee
Der perfekte Kaffee

Kein Frühstückstisch kommt ohne das Getränk aus, welches vor vielen Hundert Jahren begann, die Kontinente zu erobern. Kaffee ist für die Menschen so selbstverständlich wie Wasser und die Genießer machen sich selten Gedanken darüber, wie das Getränk in ihre Tasse kommt. Sie wissen nicht, wie viel Sorgfalt es braucht, damit die sensible Kaffeepflanze gedeiht und die Bohnen ihr bestes Aroma entfalten.

Eine wichtige Rolle hierbei spielen die Kaffee-Bauern. Sie pflanzen die Bäume an einem Ort mit idealen Wetter-Bedingungen für ihr Wachstum. Der Röstvorgang hat einen entscheidenden Einfluss auf das Aroma des Kaffees. Es entstehen hell und dunkel geröstete Bohnen. Die dunkel geröstete Bohne zeigt sich im Geschmack kräftiger als die helle. Der Produzent kombiniert den Eigengeschmack der Kaffee-Sorte in geeigneter Weise mit dem Röstgrad. So erreicht er das erwünschte Aroma. Auch der Mahlgrad beeinflusst den Kaffee-Geschmack. Während zu grob gemahlene Bohnen den Sinnesreiz nicht entfalten, schmeckt der fein gemahlene Kaffee zu stark.

Worauf bei der Zubereitung zu achten ist

Um Zeit zu sparen, hält der Durchschnitts-Bürger die Kaffee-Zubereitung einfach. Oftmals fehlt das Wissen darum, worauf es bei der Zubereitung eines guten Kaffees ankommt. Dabei sind folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • Bohnensorte,
  • Qualität der Bohnen,
  • Röst-Grad,
  • Wasser-Qualität,
  • Zubereitungsart.

Für Kaffee-Liebhaber ist es eine Frage der Ehre, die Kaffee-Bohnen zu mahlen. Dies macht beim Aroma des frisch gebrühten Kaffees einen Unterschied.

Entscheidend für das Endprodukt ist die Wasser-Qualität. Gutes Wasser enthält viel Sauerstoff und Mineralstoffe. Chlor und Kalk beeinflussen den Kaffee-Geschmack negativ. Beim Erhitzen des Wassers geht Sauerstoff verloren. Deshalb ist es ratsam, die Aufwärm-Zeit des Wassers gering zu halten. Die Temperatur des Brüh-Vorgangs beträgt idealerweise 86 bis 89 Grad. Sie darf auf keinen Fall 96 Grad überschreiten, da zu heißes Wasser den Geschmack negativ beeinflusst.

Weitere Punkte sind für die Qualität des Kaffees wichtig. Es ist von Vorteil, einen frisch gebrühten Kaffee nicht stehen zu lassen. Die Lagerung des Kaffee-Pulvers ist ebenfalls zu beachten. Ein guter Kaffee enthält sechs bis acht Gramm Mahlgut pro Tasse. Zusätzliche zwei Gramm löslicher Kaffee verleihen ihm Stärke.

Gute Vorzeichen für den perfekten Kaffee

Je nach gewünschter Zubereitungsart benötigen Sie eine Kaffee-Maschine. Damit Sie ihren Kollegen im Büro einen Kaffee mit Qualität anbieten, wenden Sie sich an Kaffee Partner. Die Firma vermietet oder verleast Kaffee-Maschinen zu angemessenen Konditionen an Unternehmen. Auf der Website kaffee-partner-erfahrung.de erzählen Mitarbeiter und Kunden von ihren Erfahrungen mit dem Unternehmen. Dieses engagiert sich weit über das Produkt hinaus auf verschiedenen Kontinenten sozial. In Deutschland, Latein-Amerika und Vietnam setzt sich die Firma für die Bildungs- und Sport-Förderung ein. Berichte darüber finden Sie unter der Rubrik „Soziales Engagement“.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.