Unsauberkeit bei Katzen




Unsauberkeit bei Katzen
Unsauberkeit bei Katzen

Unsauberkeit bei Katzen ist für diese Tiere untypisch. Katzen sind in der Regel saubere Tiere, die ihr Geschäft in der Katzentoilette verrichten. Die Katzenmutter leitet ihre Babys zur Sauberkeit an und im Alter von vier Wochen sind die Katzenkinder stubenrein. Erstaunlicherweise ist Unsauberkeit bei Katzen das am häufigsten genannte Problem.

Warum Katzen unsauber sind

Benutzt die Katze die Katzentoilette nicht, sollte der Katzenbesitzer Ursachenforschung betreiben. Ursächlich für Unsauberkeit bei Katzen können sein

  • Erkrankungen, beispielsweise eine Blasenentzündung
  • Stress
  • Futterunverträglichkeit
  • Protest
  • fremde Gerüche oder
  • Probleme bei der Rangordnung.

Vorschnell sollte der Besitzer seine Katze nicht ins Tierheim abschieben, sondern im ersten Schritt die Ursache für das Verhalten der Katze klären. Die Probleme der Katze klärt der Katzenbesitzer mit dem Tierarzt. Mit dem DIY-Verfahren bringt es der Katzenbesitzer nicht weit. Liegt eine Erkrankung der Blase vor, kann der Tierarzt dieses Problem mit Medikamenten lösen. Menschen wissen, wie schmerzhaft eine entzündete Blase ist. Bei Katzen ist das nicht anders. Sie halten den Urin solange fest, bis es nicht mehr geht und dann ist der Weg zum Katzenklo zu weit. Bis die Katze gesund ist, kann der Besitzer ein Ersatzkatzenklo basteln und dieses an den problematischen Plätzen in der Wohnung aufstellen.

Unsauberkeit bei Katzen ist unangenehm

Stress macht Katzen mehr als Menschen zu schaffen. Das kann am Baulärm liegen oder anderen, stressbedingten Situationen. Katzen mögen es nicht, wenn sie bei ihren Geschäften beobachtet werden. Allerdings geht nicht jede Katze in ein Katzenklo, das einer Hütte ähnelt. In solchen Fällen reagieren Katzen, indem sie das Katzenklo meiden und sich andere Stellen für ihr Geschäft suchen. Ist die Katze unsauber, riecht die Wohnung penetrant. Es ist erstaunlich, welche Duftintensivität das Geschäft einer Katze auslösen kann. Unsauber sind Katzen, wenn sie protestieren. Katzen protestieren, weil sich der Katzenbesitzer mehr seinen Hobbys und den Aktivitäten beim Sport widmet und sie sich einsam fühlen. Viele Dinge, die Menschen beim Hobby, in der Freizeit oder im Haushalt verwenden oder verändern, können Proteste der Katze auslösen.

Die Katze ist stubenrein

Eine unsaubere Katze mit der Nase in ihr Geschäft zu stecken, ist die brutalste Methode. Erwischt der Katzenbesitzer sein Tier beim Geschäft im Raum, nimmt er das Tier hoch und sagt laut und deutlich: NEIN. Dann bringt er die Katze in das Katzenklo und lobt sie überschwänglich. Die Katzentoilette braucht einen Standort, der für die Katze leicht zugänglich ist und wo sie ungestört ihr Geschäft verrichten kann. Wichtig ist die Sauberkeit im Katzenklo. Täglich sollte der Katzenbesitzer die Notdurft der Katze aus dem Behälter entfernen. Mit Schaufeln, die nur die Notdurft aus dem Katzenklo heben, ist das leicht zu bewerkstelligen. Die Katzenstreu ist regelmäßig auszuwechseln. Mit einem hygienisch sauberen Katzenklo ist die Katze stubenrein, sofern keine weiteren Probleme vorliegen.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*