Sicher im Internet bezahlen




Sicher im Internet bezahlen
Sicher im Internet bezahlen

Um sicher im Internet bezahlen zu können, gilt es bei einem Onlineeinkauf einiges zu beachten.

Dabei spielen die Preisgabe sensibler Daten sowie die Rechte auf eine Rückerstattung eine wichtige Rolle. Vor dem Shopping prüft der Kunde, ob der entsprechende Anbieter vertrauenswürdig ist oder nicht.

Das Internet bietet diverse Zahlungsmöglichkeiten ‒ nicht alle sind sicher

Bei einem Onlineeinkauf steht dem Kunden eine Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Neben einer Überweisung wählt er beispielsweise zwischen folgenden Bezahlungsarten aus:

  • Lastschrift oder Kreditkarte,
  • Nachnahme,
  • PayPal,
  • Rechnung.

Um sicher im Internet zu bezahlen, beachtet der Kunde, dass nicht alle der oben genannten Möglichkeiten gleich gefahrlos sind. Die Zahlung per Nachnahme gilt als die sicherste Variante, jedoch besteht eine vergleichsweise hohe Betrugsgefahr. Der Zusteller nimmt in diesem Fall die anfallenden Kosten bei der Lieferung entgegen. Stellt der Kunde erst später fest, dass die gelieferte Ware defekt ist oder sonstige Mängel aufweist, erhält er sein Geld lediglich auf dem Rechtsweg wieder zurück. Diese Regelung machen sich zahlreiche Betrüger zunutze.

Wer keine persönlichen Daten preisgibt, ist im Internet sicher unterwegs

Im Gegensatz zu der Zahlungsart „Nachnahme“ bietet eine Lastschrift oder Kreditkartenüberweisung den Vorteil, dass der Kunde seine Zahlung wieder rückgängig machen kann. Der Nachteil besteht darin, dass beide Zahlungsarten die Eingabe persönlicher Daten erfordern und damit ebenfalls eine Betrugsgefahr bergen. Wer das Onlineshopping zu seinen Hobbys zählt, muss darauf achten, welche Daten er bei der Zahlung preisgibt. Im Fall eines Betrugs erhält der Kunde den entsprechenden Betrag zurück, wenn er den Geldverlust nicht selbst verschuldet hat.

Rechnung ‒ die sicherste Art, im Internet zu bezahlen

Der Nachteil einer klassischen Banküberweisung besteht darin, dass der zu zahlende Betrag bereits vor Erhalt der Ware fällig ist. Liegt ein Betrug oder eine defekte Ware vor, muss der Kunde um sein Geld über den Rechtsweg kämpfen. Wer sicher im Internet bezahlen möchte, wählt die Zahlungsart „Rechnung“. Diese verhindert die Freigabe sensibler Daten. Vor Bezahlung der Ware überprüft der Kunde dieselbe auf Mängel. Nicht jeder Onlineshop bietet die Möglichkeit einer Bezahlung per Rechnung an.

Wer im Internet einkauft, muss auf vertrauenswürdige Anbieter achten

Vor dem Kauf einer Ware im Onlineshop prüft der Kunde seinen eventuellen Vertragspartner auf Vertrauenswürdigkeit. Dieser Schritt ist notwendig, um sicher im Internet bezahlen zu können. Verfügt der Anbieter über diverse Sicherheitsmaßnahmen, kann der Kunde davon ausgehen, dass seine Daten in sicheren Händen sind. Darüber hinaus gilt es zu beachten, dass die Übergabe der persönlichen Daten lediglich in verschlüsselter Form geschieht. In allen Fällen ist dabei höchste Vorsicht geboten ‒ egal, ob der Onlineshop Produkte vertreibt, die der Freizeit, dem Sport oder sonstigen Hobbys dienen.




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*